Kontrollrat beklagt auch zunehmenden Missbrauch von Medikamenten und fehlendes Bewusstsein für die Sucht.

Hamburg/Wien. Allein der Name ist schon perfide. “Day-Rape Drugs” heißen die durchsichtigen Tropfen, die auf Partys in aller Welt in Ohnmacht enden, wenn man einen Moment lang nicht aufpasst. Vergewaltigungsdroge zu Deutsch. Das Mittel wird häufig ins Getränk gemischt. Vor allem bei jungen Frauen, denen dann schwindelig wird, sie verlieren die Kontrolle über ihren Körper, sind wehrlos und wissen von nichts, wenn sie langsam zu sich kommen. K.-o.-Tropfen sind zurzeit eines der größten Probleme der Drogenszene – nicht Kokain, nicht Haschisch oder Heroin.

Weiterlesen