Humboldt County gehört zu den weniger bekannten Regionen des US-Staates Kalifornien: Ein paar archäologische Ausgrabungsstätten, nette Kleinstädte, die Freunde der viktorianischen Architektur begeistern könnten, hin und wieder ein Erdbeben. Kenner wissen aber: Im Nordwesten des Sonnenstaates werden auch äußerst potente Hanfpflanzen gezüchtet.

Einiges davon wird kontrolliert an Patienten abgegeben, denen medizinisches Marihuana verschrieben wurde. Manches Päckchen, so heißt es, soll aber auch seinen Weg in nicht ganz legale Kanäle gefunden haben.

Alles, nur das nicht!

Nun gibt es eine Gesetzesinitiative, die den Hanfgenuss in Kalifornien legalisieren soll. Wie nicht anders zu erwarten, regte sich dagegen sofort politischer Widerstand, meldet die “Los Angeles Times”: “Keep Pot illegal” – Haschisch soll illegal bleiben, so lautet der Kampfruf der – Haschbauern. Weiterlesen